18.-22. Oktober 2023 – Frankfurter Buchmesse

Vom 18. bis 22. Oktober 2023 findet die weltweit größte Buchmesse in Frankfurt am Main statt. Wir freuen uns sehr, beim 75. Jubiläum dabei zu sein und viele gleichgesinnte Buchliebhaber:innen zu treffen!

Das diesjährige Ehrengastland Slowenien stellt unter dem Motto „Waben der Worte“ sich und seine facettenreiche Literatur vor.

Neben den Fachbesucher-Tagen eröffnet die Messe ab Freitag, den 20. Oktober auch dem bücherbegeisterte Lesepublikum die Möglichkeit über das Messegelände zu schlendern und unzählige fantastische Bücher und Verlage zu entdecken.

Kommen Sie gerne zu unserem Stand F137 in Halle 3.0 für einen lockeren Plausch und Austausch. Hier können Sie sich über unser aktuelles Programm informieren und Ihre Fragen zu unseren Büchern und dem Kindermann Verlag loswerden.

Werfen Sie einen Blick in das vielfältige Programm der Frankfurter Buchmesse: Lesungen, Workshops, Vorträge und viele andere Veranstaltungen sowohl in der Stadt als auf dem Messegelände laden zum Zuhören und Mitmachen ein – und garantieren ein spannendes Wochenende für alle kleinen und großen Buchliebhaber:innen!

Mehr Informationen finden Sie hier.

 

17./18. Juni 2023 – Berliner Bücherfest

Am 17. und 18. Juni 2023 findet endlich wieder das Berliner Bücherfest auf dem Bebelplatz statt und wir freuen uns, dabei zu sein!

Zusammen mit über 100 Berliner Verlagen und Buchhandlungen laden wir Sie ganz herzlich ein, in die bunte Welt der Bücher einzutauchen. Spazieren Sie am Wochenende über den Bebelplatz und entdecken Sie unzählige fantastische Bücher, Verlage, Buchhandlungen und Autor:innen. Im lockeren Austausch können Sie sich hier über unser aktuelles Programm informieren und Ihre Fragen zu unseren Büchern und dem Kindermann Verlag loswerden.

Stöbern Sie im abwechslungsreichen Programm des Berliner Bücherfests! Lesungen, Workshops, Führungen und viele weitere Veranstaltungen versprechen ein großartiges Wochenende für alle kleinen und großen Buchliebhaber:innen.

Tipp für Familien: Julia Nüsch liest am Sonntag von 13 bis 14 Uhr im Kinderzelt aus ihrem Buch »Der kleine Mistkäfer und die Träume der Anderen« vor. Für einen wundervollen Nachmittag mit der ganzen Familie!

Wann? 17./18. Juni 2023, Samstag 11 bis 20 Uhr , Sonntag 10 bis 19 Uhr (Lesung aus »Der kleine Mistkäfer …« 13 bis 14 Uhr)

Wo? Bebelplatz, 10117 Berlin-Mitte (an der Flaniermeile Unter den Linden)

Freier Eintritt, (einige Workshops und Führungen verlangen eine Anmeldung)

 

27.08.2023 – Bilderbuchfest am Helmholtzplatz

Literaturfestival für kleine und große Bilderbuch-Fans: Besuchen Sie das Berliner Bilderbuchfest der Buchhandlung BUCHBOX!und entdecken Sie die Novitäten der Bilderbuchwelt! Zusammen mit zahlreichen wundervollen Verlagen präsentieren wir am 27. August 2023 unser aktuelles Programm auf dem Helmholtzplatz.

Ein buntes Angebot für Groß und Klein mit Live-Musik, Lesezelt, Bastelworkshops, Tombola, Kinderschminken und einem kuscheligen Überraschungsgast lädt dabei zum vergnüglichen Stöbern, Entdecken, Plaudern und vor allem jeder Menge Spaß ein! An unserem Stand können Sie uns persönlich kennenlernen und all Ihre Fragen zu unseren Büchern und dem Kindermann Verlag loswerden.

Wir freuen uns ganz herzlich auf Sie!

Wann? 27. August 2023, 10 Uhr bis 17 Uhr

Wo? Buchhandlung BUCHBOX! am Helmholtzplatz – Lettestr. 5, 10437 Berlin und die an dem Tag gesperrte Lettestraße

Der Eintritt ist kostenlos. Eine kleine Spende an die Buchhandlung hilft aber, das Bilderbuchfest auch im nächsten Jahr veranstalten zu können.

24.05.2023 – Geschichtenbörse findet im Lesart statt

Am 24. Mai findet in Berlin die erste „Geschichtenbörse“ statt: Bei der neuen Pressebörse geben Kinder- und Jugend(hör)buchverlage Einblicke in ihre kommenden Herbstprogramme.

Die neu gegründete Pressebörse „Geschichtenbörse“ lädt Journalist:innen, Blogger:innen, Multiplikator:innen und Buchhändler:innen ein. Im gemütlichen Garten des Kinderliteraturhauses LesArt präsentieren neun Kinderbuch- und Hörbuchverlage ihre aktuellen Herbstprogramme sowie druckfrische Novitäten aus dem Frühjahr.

  • Fischer Kinder- und Jugendbuch-Verlag
  • Der Audio Verlag (DAV)
  • Argon
  • Audiolino
  • Midas
  • Verlag Freies Geistesleben/Urachhaus
  • Schaltzeit
  • ultramar media
  • Kindermann

23.06.2022 – Reel-Workshop mit Anne Grabs

Lange war es angekündigt, nun laden wir Sie herzlich zu unserem kostenlosen Reel-Workshop via Zoom ein!

Lassen Sie sich von der Social-Media-Expertin Anne Grabs zeigen, wie Sie Reels auf Instagramgestalten, damit Ihr Account für Leser:innen noch attraktiver wird. Lernen Sie die vielfältigen, kreativen Möglichkeiten kennen, die von der Musik-Auswahl, über den Schnitt bis hin zum Motiv des Reels reichen, und klären Sie im Gespräch mit der Expertin Ihre Fragen zu dem Thema.

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung und einen spannenden gemeinsamen Abend!

19.03.2022 – Pop-Up-Store bei der Buchhandlung der divan in Berlin-Charlottenburg

Bücherfrühling in Berlin

Die Leipziger Buchmesse fällt zwar aus, die Spreeverlage präsentieren ihr neuestes Kinderbuchprogramm stattdessen in Berlin! Vor der Buchhandlung der divan  bestücken wir einen gemeinsamen Pop-Up-Store und freuen uns auf Ihren Besuch!

Haben Sie auch Interesse an einer gemeinsamen Aktion für Endkund:innen? Dann melden Sie sich gerne bei uns!

der divan Buchhandlung
© Buchhandlung der divan

Buchhandlung Schmetz am Dom – Aachen

Wir haben mit Frau Hansmann aus der Buchhandlung Schmetz am Dom in Aachen über ihren abwechslungsreichen Alltag gesprochen.

   1. Wie sind Sie darauf gekommen, Buchhändlerin zu werden?

Tatsächlich über das klassische Schulpraktikum. Ich war bei sehr netten Kollegen in Herzogenrath und deren Begeisterung für den Beruf und das dicke Paket mit tollen Leseexemplaren hat mich dazu gebracht nach dem Abitur die Ausbildung zu beginnen.

 

2. Welche Schwerpunkte setzen Sie in Ihrer Buchhandlung und warum?
Die Buchhandlung hat ein allgemeines Sortiment mit viel Belletristik und einer großen Kinderbuchabteilung.

 

 

3. Welches ist Ihre Lieblingsecke im Laden und warum?

Meine Lieblingsecke im Laden ist unser Hochbett in der Kinderbuchabteilung. Auf und unter dem Bett finden sich immer wieder Kinder, die völlig vertieft schmökern.

4. Bei Ihnen als Buchhändlerin laufen alle Fäden des Literaturbetriebs zusammen. Schildern Sie uns eine kuriose Situation aus Ihrem Buchhändlerinnen-Alltag?

Kuriose Situationen entstehen häufig, wenn nach einer Kinderbuchberatung nach einem Titel für Erwachsene gefragt wird, der den gleichen Titel wie ein Kinderbuch hat.

5. Geben Sie uns drei spontane Kinderbuchtipps (nicht von den Spreeverlagen) Gern auch aus der eigenen Kindheit oder immerwährende Lieblingsbücher.

Ein Liebling aus meiner Kindheit ist das Buch von Elsa Sophia von Kamphoevener, „Der weiße Scheich“. Jetzt gerade ist es das Bilderbuch, „Balto &Togo von Lena Zeise im Gerstenberg Verlag erschienen. Es geht um die Hundeschlittenfahrten nach Nome in Alaska, 1924 brach dort Diphterie aus und die lebenswichtigen Medikamente konnten nur Dank der mutigen Fahrer und ihrer Hunde dort eintreffen Bei den Kinderbüchern ist es „Biest &Bethany von Jack Meggitt-Philipps aus dem Loewe Verlag. Eine Geschichte mit einem wunderbar schrägen Humor, bei der zwei schräge Einzelgänger dicke Freunde werden. Und bei den Büchern für Jugendliche ist es von Paola Mendoza & Abby Sher, „Sanctuary“. Ein dystopischer Roman, der trotzdem hoch aktuell ist und mich sehr berührt hat.

6. Was wünschen Sie sich für die Zukunft des Buchhandels und die Kinder- und Jugendliteratur?

Wir wünschen uns wieder Veranstaltungen mit Kindern zum Welttag des Buches, unseren Leseclub und natürlich auch zum Vorlesetag!

Buchhandlung Schwericke in Berlin Lankwitz

Buchhandlung Schwericke – Berlin Lichterfelde

Die Buchhandlung Schwericke in Lichterfelde befindet sich direkt am S-Bahnhof Botanischer Garten. Die großen ansprechenden Fenster der Buchhandlung sind nicht zu übersehen und laden direkt zum Stöbern ein. Nicht ausschließlich der enge Kund:innenkontakt und die wöchentlichen Buchtipps sind besondere Merkmale, sondern auch das Angebot an nachhaltigem Holzspielzeug und hochwertiger Schokolade. Hinzu kommen kulturelle Veranstaltungen, die regelmäßig stattfinden. Wir haben mit den zwei Buchhändlerinnen Frau Hermes und Frau Lubinski über ihren abwechslungsreichen Alltag gesprochen.

1. Wie sind Sie darauf gekommen, Buchhändlerin zu werden?

Frau Hermes: Ich habe Vieles bei meiner Mutter gelernt, die früher ein Antiquariat besaß. Von Bestellungen bis zur Buchführung oder dem Schreiben von Rechnungen: Ich habe alles gemacht und es hat mir wahnsinnig viel Freude bereitet. Allerdings musste ich den Laden nach dem Tod meiner Mutter verkaufen, da ich selbst junge Mutter war und für mein Kind da sein wollte. Nach einer längeren Pause begann ich, in einer kleinen, selbstgeführten Buchhandlung in Teilzeit zu arbeiten, die dann aber leider schließen musste. Direkt um die Ecke bin ich auf die Schwericke Buchhandlung gestoßen – und habe vor fünf Jahren hier angefangen. 

Frau Lubinski: Ich habe Sprach- und Literaturwissenschaften studiert. Die Liebe zum Buch war da, aber mir fehlte etwas Praktisches. Somit begann ich ein Volontariat im Baedekerhaus, bekam im Anschluss einen Ausbildungsplatz und wurde danach übernommen. Ganz klassisch eigentlich. Ich habe die Uni nie vermisst, es hat so viel Spaß gemacht! Nachdem ich eine Familie gegründet hatte, habe ich in Teilzeit gearbeitet. Erst durch den Umzug nach Berlin bin ich in einer kleinen, inhabergeführten Buchhandlung gelandet, was wiederum eine neue Erfahrung für mich war. So konnte ich beide Seiten kennenlernen: Die Arbeit bei einem Filialisten und in einer kleinen Buchhandlung! Ich bin nun seit drei Jahren bei Schwericke. 

2. Welche Schwerpunkte setzen Sie in Ihrer Buchhandlung und warum?
Neben einer schönen Kinderecke legen wir großen Wert auf Non-Books. Früher gab es hier in der Buchhandlung Geschirr von Hedwig Bollhagen zu kaufen. Aber seitdem Lankwitz von jüngeren Familien bewohnt wird, haben wir angefangen, auch hochwertiges Spielzeug oder Schokolade anzubieten, was sehr gut angenommen wird. Dabei setzen wir den Fokus auf regionale Produkte. 

3. Welches ist Ihre Lieblingsecke im Laden und warum?

Frau Lubinski: Nach 16 Jahren im Kinderbuchbereich ist meine Antwort klar: Die Kinderbuch-Ecke! 

Frau Hermes: Ich habe nicht wirklich eine Lieblingsecke, aber ich mag es sehr, dass alles immer in Bewegung ist. Die Titel der Schaufenster landen nach 2–3 Wochen auf den Tischen, somit entstehen für mich immer wieder neue Lieblingsecken.

4. Bei Ihnen als Buchhändlerin laufen alle Fäden des Literaturbetriebs zusammen. Schildern Sie uns eine kuriose Situation aus Ihrem Buchhändlerinnen-Alltag?

Frau Lubinski: Das ist noch gar nicht lange her: Eine Kundin hatte mich gefragt, ob sie das gekaufte Buch nach dem Lesen wieder zurückgeben könne. Und ich wurde gefragt, ob wir auch Toilettenpapier verkaufen! 

Frau Hermes: Ein Junge hatte mich einst gefragt, wieso es in einem Buch über Dinosaurier keine Fotos der Dinos geben würde. Na ja, zu der Zeit gab es natürlich noch keine Menschen und Fotoapparate schon gar nicht! 

5. Geben Sie uns drei spontane Kinderbuchtipps (nicht von den Spreeverlagen) Gern auch aus der eigenen Kindheit oder immerwährende Lieblingsbücher.

  1. »Harry Potter« von J. K. Rowling (Carlsen)
  2. »Calpurnias (r)evolutionäre Entdeckungen« von Jaqueline Kelly (Hanser)
  3. »Kleine weite Welt« von Tanja Székessy (dtv)

6. Was wünschen Sie sich für die Zukunft des Buchhandels und die Kinder- und Jugendliteratur?

Frau Hermes: Ich wünsche mir, dass es so weitergeht. Wir haben bis jetzt jede Krise gut überstanden, so soll es bleiben! Und wichtig ist, dass die Preisbindung erhalten bleibt.